CareCertGbR
Gesellschaft zur Entwicklung
im Sozial und Gesundheitsbereich

Carecert GbR
Karin Helmer, Prof. Petra Weber
Erikastr. 79
20251 Hamburg
Tel. 040.41 30 55 73
Fax 040.46090801
Mail: office@carecert.de

SelbstBewusst

(nur für Pflegeeinrichtungen)

Das Selbstbewertungskonzept zur Qualitätsentwicklung und (otionalen) Zertifizierung:
- Praxisnah  -  Werteorientiert  -  Prozessstärkend  -

Das Konzept:
Pflegequalität lässt sich nicht in der Reduktion auf technisch korrekt durchgeführte Handlungen bestimmen, sondern nur in der situativen Angemessenheit und Sinnhaftigkeit des Tuns. Dieser Handlungssinn stellt sich in der Beziehung zwischen pflegebedürftigem Menschen und Pflegekraft her. Entscheidend für die Qualität der Dienstleistung Pflege ist also, neben der fachlichen Korrektheit den Prozess der Pflegebeziehung zu gestalten. Hiervon ausgehend ist Kennzeichen von Pflegequalität ein nicht endender Reflexionsprozess der Pflegekräfte und Leitung über Sinn, Ziel und Zweck ihres Handelns.
Und genau hier setzt das Selbstbewertungskonzept zur Qualitätsentwicklung an und leistet somit auch einen Beitrag zur Stärkung des professionellen Selbstbewusstseins von Pflegekräften.
Die dem Konzept zugrundeliegenden Qualitätsmerkmale orientieren sich an zentralen Werten menschlicher Identität und Persönlichkeit ebenso wie an gesetzlichen Anforderungen.

1. Schritt: Qualitätsdiagnosen
Zunächst wird der Stand der Arbeit anhand der Qualitätsmerkmale beschrieben und bewertet. Leitungskräfte und Pflegekräfte arbeiten getrennt voneinander, aber mit dem gleichen Arbeitsmaterial.

2. Schritt: Zusammenführung der Diagnosen
Um eine Verständigung und einen Konsens zum Stand und zu häufig unterschiedlichen Sichtweisen der Qualitätsarbeit zu erreichen, diskutieren die Statusgruppen unter externer Moderation ihre Ergebnisse.

3. Schritt: Prioritätensetzung und Entwicklungsplanung
Es erfolgt eine Prioritätensetzung und einrichtungsangepasste Schwerpunktsetzung. Die Einrichtung verständigt sich im Detaill darauf, welche Ziele sie verfolgt, welche Maßnahmen geplant und welcher Standard erreicht werden soll. Im weiteren wird die Wirksamkeit der Planung kontrolliert und bewertet, so dass der Prozess erneut beginnt. Die so dauerhafte Reflexions- und Lernkultur ist eine tragfähige Grundlage für eine nachhaltige Qualitätsentwicklung.
 
Das Konzept wurde von Prof. Petra Weber, Pflegewissenschaftlerin an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg u.a. entwickelt und bereits in 300 ambulanten wie stationären Pflegeeinrichtungen erfolgreich durchgeführt. Das speziell entwickelte Arbeitsmaterial ( 5 Arbeitsbände ) erweist sich in Kombination mit einführendem Seminar, der Moderation und Coachings der Umsetzung erfolgreich in der Praxis.

Die Begutachtung
CareCert erstellt Ihnen ein Testat der erfolgreichen Anwendung des Konzeptes.

Auf Wunsch können Sie sich auch extern begutachten lassen. Diese Begutachtung wird vom Institut für angewandte Pflegeforschung (iap) Bremen auf der Grundlage des Konzeptes selbst:bewusst und der gesetzlichen Anforderungen durchgeführt.

Die Kosten
- Tagesseminar zur Einführung                      1.000 Euro
- Arbeitsmaterialien                                     250 Euro
- Moderation der Diagnosen                          650 Euro
- Gutachten/Empfehlungen (auf Wunsch)        700 Euro
- Coachings der Umsetzung                          (nach Aufwand)
- Zertifizierung je nach Größe                       4.000-7.000 Euro

Referenzen
Gern nennen wir Ihnen auf Wunsch Referenzbetriebe.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!